Ausstellung Andreas Gursky

Diesmal gibt es keine Fotos von uns, denn wir fahren nach Duisburg zur Küppersmühle.

Hier findet eine Ausstellung mit Bildern von Andreas Gursky statt.
Auf der Seite des Museums ist folgendes zu lesen:

Andreas Gursky (*1955) zählt zu den renommiertesten zeitgenössischen Fotografen weltweit. Seinen Arbeiten ist eine besondere Objektsprache zu eigen, die vielfältige gesellschaftliche Fragestellungen und aktuelle Themen kritisch aufgreift. Sein ebenso distanzierter wie subjektiver Blick auf Phänomene der Alltagskultur, auf Konsumerscheinungen, Globalisierung, Umwelt, Klima, Wirtschaft oder Politik macht ihn zu einem einzigartigen Beobachter unserer Zeit. Zahlreiche Details und Strukturen komplexer Systeme offenbaren sich in seinen Werken und laden ein, sich im Spiel von Nähe und Distanz dem „bigger picture“ zu nähern.

MKM-Direktor Walter Smerling hat die Ausstellung in enger Zusammenarbeit mit Andreas Gursky kuratiert. Der Künstler hat die Retrospektive explizit für den Ort gestaltet, mit engen Bezügen zur Region.

Sicher werden wir nicht die Fotos des Künstlers abfotografieren, aber einige Handyfotos werden sicher nach unserem Besuch hier zu sehen sein.
Ebenso werden wir versuchen unsere Eindrücke hier wiederzugeben.

Wir sind sehr gespannt.

Hier gibt es schon mal einen Eindruck vom Fotografen und dessen Arbeit.

Bis auf den Stau zwischen Langenfeld uns dem Hildener Kreuz hatten wir keine Probleme mit der Anreise. 😉

Die ersten „kleinen“ Bilder aus den 80ern ließen uns kurz nachdenken.
Da waren welche dabei die wir sicher gelöscht hätten. Aber wir fotografieren ja auch nur und bilden die Realität ab.
Der Künstler (A. Gursky) denkt sich was dabei.

Beeindruckend waren auf jeden Fall die wandfüllenden Fotografien.
Im wahrsten Sinne des Wortes Kunstwerke. Nicht einfach nur fotografiert, sondern komponiert.

Die Bildbearbeitung hat bei Gursky einen nicht zu unterschätzenden Stellenwert.
Es empfiehlt sich durchaus mal bei youTube nach ihm zu suchen.

Trotzdem oder vielleicht sogar deshalb macht es Spaß seine Bilder zu betrachten.
Die Bearbeitung ist jedenfalls nicht zu bemerken.

Hier ein paar Eindrücke von mir:

Sicher nicht so gut zu lesen, aber im Netz finden sich genug Infos zu Andreas Gursky

Danke auch an Klaus, denn der hat für uns noch diese Fotos geschossen, so erhält man auch einen kurzen Eindruck von der Küppersmühle und vom Duisburger Innenhafen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert