Konzerte und Veranstaltungen

Los geht`s, mal sehen was ich da zusammenbringe…


Kokubu – into the light
Theater am Tanzbrunnen 09.03.2020

Ein Geschenk von meiner Anne zum Geburtstag. 💖

Vorher waren wir noch im Mongo`s in Köln essen.
Sehr, sehr lecker, eine riesige Auswahl und eine gute Beratung durch den Kellner.
Wir waren sehr zufrieden und werden wiederkommen. Es lohnt sich wirklich.

Hätte ich gewusst was danach auf mich zukommt, ich hätte weniger gegessen. 😉
Aber trotzdem konnten wir die Show genießen.

Eine Stimme aus dem „off“ begrüßte die Zuschauer und erklärte uns vor jedem Stück um was es sich handelt.
So wurde uns ein kleines bisschen die japanische Kultur näher gebracht.

Das Feuerwerk begann und schien nicht enden zu wollen.
Es war einfach nur beeindruckend. Selbst die Zugabe war schon den Eintrittspreis wert.
Mit Worten kaum zu beschreiben.
Die stehenden Ovationen für diese tolle Truppe dauerte schon alleine mind. 15 Minuten.
Wahnsinn!!!

Danke für dieses Erlebnis.

KOKUBU into the light (aktuelles Programm)
KOKUBU aus 2017
👍


Berlin Berlin
Die große Show der goldenen 20er Jahre
am 25.01.2020

Ich dachte mir im Vorfeld das man mal was anderes sehen könnte/sollte.
Was soll ich sagen? Wir sahen was anderes!

Im Musical Dome in Köln bot das Ensemble Unterhaltung allererster Güte.
Wobei mir persönlich die Darstellerin der Marlene Dietrich nicht ganz so gut gefallen hat. Aber das ist sicherlich Geschmacksache.
Unterhaltung auf hohem Niveau über fast 3 Stunden mit Hinweisen zur politischen Situation in den 30er Jahren
und dem Hinweis auf den Rechtsruck den wir aktuell erleben. Ich sag nur: Arsch huh, Zäng unssenander.

Ein Nachmittag der sich auf jeden Fall gelohnt hat.

Ich weiß das „zu Asche, zu Staub“ aus dem Mehrteiler Babylon Berlin ist und nur zeitlich zum Musical passt, aber mir gefällt das Stück sehr gut.
Außerdem habe ich keinen vernünftigen Trailer zum Musical gefunden.

Anschließend waren wir zum ersten Mal im Wackes essen.
Elsässer Küche in der Atmosphäre eines kleinen Weinlokals mitten in Köln.
Diese 2 Stunden im Wackes waren wie ein Kurzurlaub.

Übrigens: der Flammkuchen war Spitze!


China Light Festival
Kölner Zoo am 30.12.2019

Es war schon beeindruckend, vor allem die Menschenmassen die mit uns den Zoo stürmten.

Im Zoo vereilte sich die Besucherschar zum Glück ganz gut.
Aber wir 3 (Anne, Benni und ich) wurden nicht wirklich in den Bann gezogen.
Es war schön, es gab brauchbare Fotos aber ein fesselndes oder berauschendes Ereignis war es leider nicht.


Tito & Tarantula
20. Oktober 2019

Irgendwann sah ich das Tito & Tarantula in Köln im Gloria spielen.
Also habe ich auch nicht lange überlegt und Michael gefragt.
Kannste kaufen, war die Antwort.
Gesagt, getan. Jetzt war es also so weit.

Aber irgendwie stand diese Konzert für uns nicht unter einem guten Stern.
Michael und Erika lagen im Bett und versuchten eine fette Erkältung auzukurieren.
Also waren wir beide alleine. Ab ins Gloria.

Aber dann ging es los. Bei mir rebellierte der Magen.
Zum Glück legte es sich und wir waren angekommen.
Ein Plätzchen in der Nähe des Eingangs, so konnten wir uns wenigstens anlehnen. Was anderes gab es aber auch nicht mehr.
Aber wir standen etwas schräg. Also machten sich bei den älteren Herrschaften, besonders bei mir, der Rücken bemerkbar.
Und bei uns beiden hatten die Ohren einiges auszuhalten – es war richtig laut.
Nach rd. 1 Stunde war dann auch Schluss für uns beide.

Nein, das Konzert war nicht schlecht, aber die Sache mit dem guten Stern…..

Schade, denn die Musik ist wirklich gut.

The Sound of classic Motown – zum Zweiten Mal nach dem 5. Januar
17. August 2019 in der Kölner Philharmonie

Ein Geburtstagsgeschenk für Willi und Ingrid, die beide in diesem Monat Geburtstag hatten.
Leider konnte mein Bruder nicht mit da er mit den Nebenwirkungen der Chemo zu kämpfen hatte.
Immerhin kam meine Schwägerin mit und mein Bruder wurde durch seine Tochter Andrea vertreten.
Ich darf sagen das beide Spaß hatten. Besonders für Ingrid blieb mal für 2,5 Stunden die Welt draußen.

Uns, wir Wiederholungstäter, und auch Siggi und Birgit hat es ausgesprochen gut gefallen.
Da bleibst du nicht ruhig auf deinem Stuhl sitzen.
TOP Sänger und Musiker und natürlich Ron Williams der mit seinen 77 Jahren nicht nur durchs Programm führte, sondern auch mit Anekdoten aus der Geschichte von Motown unterhielt und selbst auch ein Gesangstitel beisteuerte. Der „alte Mann“ zeigte allen im Saal wo der Hammer hängt.

Ich denke das wir im nächsten Jahr wieder dabei sind. Daumen hoch!

Termine gibt es hier zu finden, auf der HP von Ron Williams

Galileum in Solingen
2. August 2019

Das nun seit 1 Monat für Besucher geöffnete Galileum in Ohligs machte uns neugierig.
Also Karten online bestellt und hin da.
Es ist natürlich neu und sehr modern, vor allem aber sehr beeindruckend.

Galileum Solingen-Ohligs

Ich kann jedem nur raten das Galileum einmal zu besuchen.
Lasst euch und eure Kinder mal für 1 Stunde in den nächtlichen Sternenhimmel eintauchen.
Es ist faszinierend und lehrreich.

Helden des Handballs
11. Juli in der Lanxess Arena

Ein Event 2 Spiele und ganz nebenbei großer Sport.
Es spielten in diesem Jahr der VfL Gummersbach gegen Aalborg
und der THW Kiel gegen Barcelona.
Leider verlor der VfL sein Spiel gegen Aalborg, aber man kann ihnen nicht vorwerfen nicht alles gegeben zu haben.
Es hat einfach nicht gereicht. Und ich persönlich muss sagen das der Zweitligist nicht wirklich oben mitspielen kann.
Ich drücke aber ganz fest die Daumen damit es am Ende der Saison wieder in die 1. Liga geht.

Der THW hat seine Aufgabe gegen Barcelona recht souverän gelöst.
Man sah deutlich einen Unterschied zwischen den beiden Spielen an diesem Nachmittag.
Eine Spiel welches Lust auf mehr Handball gemacht hat.

Leider war die Stimmung bei beiden Spielen in diesem Jahr nicht so gut wie man das sonst in der Arena gewohnt ist.

Joe Bonamassa
The Guitar Event of the Year 2019

17.05.2019

Ein Meister der Gitarren.
Gesehen haben wir ihn schon einmal vor Jahren in der Mitsubishi Electric Arena in Düsseldorf.
Leider lässt die Akustik dort zu wünschen übrig.

Jetzt in der Halle Münsterland war das gaaanz anders!

Eine Explosion von der 1. Minute an und das 2 Stunden lang. Voll auf die Ohren
Hier habe ich mal knapp 2 Minuten mitgeschnitten um einen Eindruck vermitteln zu können:

BONAMASSA

Musik vom Feinsten. Nicht nur der Herr Bonamassa hat alles gegeben, nein, auch der Keyboarder!, die beiden Bläser, der Schlagzeuger und der Bassist verstanden ihr Handwerk.
Und natürlich die beiden Ladys die Joe Bonamassa stimmlich begleitet haben.

Ein tolles Erlebnis, vor allem wenn man auf Gitarrenmusik steht.

Hier einige Fundstücke auf YouTube vom Konzert:

Track 7

Track 5

Woke up dreaming und Mountain time encore

Klar ist die Qualität nicht ganz so toll, immerhin besser als mein 2-Minuten-Mitschnitt, aber man bekommt einen kleinen Eindruck.

Es gibt aber auch noch was aus dem Netz in guter Qualität:

Joe Bonamassa TV – Mountain Time – Royal Albert Hall

Ich kann nur sagen: es hat sich gelohnt.
Ganz nebenher konnten wir noch Münster erkunden.

The sound of Classic Motown

05. Januar 2019

Was hab ich da eigentlich erwartet? Sound – Classic – Philharmonie –

Meine Befürchtungen bestätigten sich nicht!

Moderiert von Ron Williams sahen und hörten wir eine Spitzenband und hervorragende Sänger auf der Bühne.
Perfekt vorgestellt von Ron Williams der immer wieder das Publikum pushte und die Sänger ansagte als wären Temptations oder Stevie Wonder persönlich auf der Bühne.
Und wenn man die Augen zumachte, was nicht ging, dann glaubte man manchmal das Original zu hören.

Ein kurzes Fazit:
Der Abend war perfekt und es saß kaum jemand auf seinem Platz, die Philharmonie tobte, man konnte ja auch fast jedes Stück mitsingen.
Eine absolut tolle Stimmung und wir wollen im August wieder hin. Das hat wirklich Bock gemacht auf mehr.

Motown Trailer


Grenzgang Reiseberichte Irland am 28.12. und Namibia und Botswana am 29.12.2018

An 2 Abenden hintereinander hatten wir Karten für 2 Reiseberichte gebucht um uns zwischen den Feiertagen in eine andere Welt führen zu lassen.
Die Multivisions-Veranstaltungen fanden im „Filmforum NRW“ , (Museum Ludwig) statt.
Es war voll und das zu Recht.

Wir wurden kurz ins Thema eingeführt durch einen Mitarbeiter des Veranstalters und durch den Fotografen und Weltreisenden.

Wunderbare Bilder und Geschichten ließen und das Wetter draußen vor der Türe schnell vergessen, an beiden Abenden.

Fasziniert waren wir jedoch am meisten von den Berichten über Namibia und Botswana.
Es ist nun mal ein ganz andere Welt als Irland.
Irland kommt einem so nah und vertraut vor, der Süden Afrikas ist schon was anderes: fremd, spannend und eben faszinierend.
Da fährt man nicht mal so eben hin. Irland kann man auch mal „zwischendurch“ machen, Afrika bedarf da schon einer guten Vorbereitung.
Und was auch nicht fehlen sollte: ein gut gefülltes Konto! Preiswert ist das nicht.
Die Lodges haben „aufgerüstet“, Komfort wird großgeschrieben, ebenso wie die Preise.

Unter 3.500,- EURO p.P. für rd. 2 Wochen müssen schon eingeplant werden.

Aber man wird ja mal träumen dürfen und dafür waren beide Veranstaltungen sehr gut geeignet


18.11.2018

Groove-Bar in Porz-Wahnheide

Feel Collins“ eine Coverband aus Aschaffenburg gibt sich die Ehre.

Für 16,- EURO Eintritt ein gelungener Abend. Die Band hat alles gegeben und es hat großen Spaß gemacht.
Michael, nicht wirklich ein Collins-Fan, war auch zufrieden und Erika und Anne erst recht. Was will man mehr?

Kurz vor dem Auftritt und in der Pause wurde das Konzert von „Mind `n Mode“ für den 1. 12. angekündigt.
Michael hat sofort Karten bestellt!

2 Wochen später waren wir wieder dort.

Drei Stunden Musik von „Simple Minds“, „Depeche Mode“ und „U2“ – beste Unterhaltung für nur 18,- EURO!

Die Groove-Bar wird uns wiedersehen.


Strasbourg – Beth Hart

November 2018

Bochum hatte ich verpasst, also musste Strasbourg her.
Also habe ich ein Wochenende gebucht und die Karten für Beth Hart bestellt.
Palais de la Musique, die Karten waren überhaupt kein Problem. Ein bisschen anstehen und wir hatten unsere Tickets.
Dann kam sie auf die Bühne und hat mit tollen Musikern für eineinhalb Stunden die Fans begeistert.
Mit dieser Stimme ohne Pause – alle Achtung.

Auf jeden Fall würde ich sie mir noch einmal anhören.

Kleine Kostprobe gefällig?
…mit einem Tina Turner Klassiker


YAMATO – The Drummers of Japan

14.08.2018

Ein Abend in der Philharmonie der bis in jeden Winkel deines Körpers geht.

Schon lange auf dem Plan und jetzt endlich geschafft.
Ein Feuerwerk aus Kraft und Rhythmus. Im wahrsten Sinne ohrenbetäubend.
Drums at its best. Man kann teilweise kaum nachvollziehen wie man das über
den ganzen Abend auf der Bühne aushalten kann.
Welche Kraft ist hier notwendig um den durchaus gewaltigen Trommeln diese ungeheuren Töne zu entlocken.

Sehr beeindruckend.

offizielles Video bei uns war allerdings das Schamisen nicht vertreten, Ausschließlich Trommeln.
Live Street Performance

Runrig – Farewell Concert Tour –

09.06.2018

Die Geschichte von Runrig geht zu Ende und wir sind bei einem der letzten Konzerte dabei.
Nach diesem hier nur noch 6 Auftritte, die beiden letzten am 17. und 18.08. in Stirling.
Köln, Lanxess – Arena, natürlich ausverkauft.
In ganz Deutz hat man das Gefühl das die ganzen Menschen unmöglich in die Arena passen.
Schottlandfahnen und Runrig – Shirts beherrschen das Strassen – und Kneipenbild, wo kommen die alle her?

In der Arena herrscht eine tolle Stimmung – Abschiedsstimmung.
Aber hier in der Fan-Hochburg der Band haben alle Spaß, aber auch ein bisschen Wehmut.

Ein toller Abend mit bester Live-Musik.

Schade das es das wohl nicht mehr geben wird.

Loch Lomond
Leider ist die Qualität nicht so besonders….


Jaki Liebezeit – A Tribute

22.01.2018
Konzert zum 1. Todestag des CAN-Schlagzeugers

Ich hatte davon in der Zeitung gelesen und erinnerte mich an das 1. Konzert meines Lebens, ein Konzert
von CAN im Forum Leverkusen.

Hiermit wurden sie dem breiten Publikum bekannt:
Can – Spoon
Titelsong der Francis Durbridge – Serie „Das Messer“

Also Karten gekauft und Michael und Erika mitgenommen.
Wir 4 also in die Philharmonie in Köln und wir versuchten unsere Erwartungen zu sortieren. Chancenlos.

Einen Abend voller gegensätzlicher Musikstücke die wirklich nicht alle gefielen.
Aber wir haben erfahren wie vielfältig Musik sein kann und wie beispielsweise Schlagzeuge, überhaupt Percussions, gespielt werden können.
Ein wahrhaft tolles Konzert. Man hatte das Gefühl einem Familientreffen beizuwohnen.

Auf der Bühne standen solche Größen wie Manfred Schoof, Helmut Zerlett und Gianna Nannini, nur um einige der bekanntesten zu nennen
Der Abend wurde lustig und mit Respekt moderiert. Sogar prominente Gäste wie Gerhard Baum und die OB Frau Reker waren anwesend.

Danach mussten wir feststellen das man durchaus mal was neues ausprobieren muss.

Jaki Liebezeit – A Tribute (Zusammenfassung)
Das ganze Konzert


Nach oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.